Manfred Falk von cuculoris.de - Fotografie Nettetal

 

Mein Name ist Manfred Falk. Geboren 1964. Spätberufener Fotograf aus Leidenschaft. Autodidakt.

Schon in meiner Jugendzeit entdeckte ich mein Herz für die Fotografie. Damals natürlich noch analog war die Fotografie für mich aus finanziellen Gründen jedoch ganz schnell nicht mehr realisierbar. Erst ein Familienshooting 2014 und ein sich anschließender Fotokurs brachten mich zur Fotografie zurück. Es war ein tolles Gefühl, wieder fotografieren zu können. Vielleicht vergleichbar mit dem, was ein Fehlsichtiger empfindet, wenn er seine erste Brille aufsetzt. Da war sie wieder, die Möglichkeit, mich kreativ ausdrücken zu können. Faszination Fotografie. Nach dieser Möglichkeit hatte ich in meinem bisherigen Arbeitsleben vergeblich gesucht. Dies ist auch kein Wunder und erklärbar, bin ich doch im Hauptberuf Verwaltungsmensch und als solcher mittlerweile langjähriger Mitarbeiter der Personalabteilung des WDR in Köln.  Aber dies nur am Rande. Zur heutigen Fotografie gehört für mich dazu, die Werke auf ansprechende Art einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Und so kam ich zu cuculoris.de.

 

Wieso cuculoris?

Diese Frage wird mir immer wieder gestellt. Der Titel meiner Homepage sollte aus der Fotografie kommen und doch wenig abgenutzt sein. Cuculoris schien mir da sehr geeignet, zumal auch noch eine augenzwinkernde Verbindung zum umgangssprachlichen 'Kokolores' besteht, was so viel wie Unfug oder Getue bedeutet. Es gab seinerzeit noch zwei oder drei Alternativen. Mein Bauchgefühl hat dann entschieden und so ist es cuculoris geworden.

 

cuculoris - Definition

Ein Cuculoris (Schattenspiel) ist eine mit Aussparungen versehene Holzplatte oder Pappe, die, vor eine Lichtquelle gehalten, ein Schattenmuster erzeugt.

 

Hier auf cuculoris.de geht's also meist um Fotografie und alles, was damit zu tun hat. Meine fotografischen Schwerpunkte liegen im Bereich der Landschafts- und Objektfotografie, der Sozialfotografie sowie der Event- und Portraitfotografie. Sehr gerne und immer auch mit dem Herzen fotografiere ich für den Privat- und Geschäftsbereich sowie für Non-Profit-Organisationen, meist im Raum Nettetal, Viersen und Mönchengladbach. Neben der Fotografie bleibt aber auch noch Raum für Themen, die mich als 'Mensch ohne Kamera' berühren und denen ich hier einen öffentlichen Raum geben will.

 

Die Fotografie im Nebenberuf zu betreiben bietet mir den Luxus, nach meinen Neigungen zu fotografieren und mir damit ein Stück weit Authentizität zu bewahren. Das bedeutet aber auch, dass meine Fotografie nicht statisch, sondern ständigen Entwicklungen unterworfen ist. Darauf lasse ich mich gerne ein.


Wenn ich mich kurz fassen muss, schreibe ich: Fotograf. Autodidakt. Mensch - Landschaft - Objekt - Event